Wissenswertes · 28. Dezember 2019
Die Anzeichen für Schmerzen sind vielfältig. Woran erkenne ich, ob mein Pferd Rückenschmerzen hat? Das Pferd legt die Ohren an beim Satteln oder Putzen, weicht beim Satteln aus, hält den Schweif waagrecht oder schief auf eine Seite, knirscht beim Reiten mit den Zähnen, schlägt mit dem Kopf, zeigt Verhaltensänderungen, Leistungsabfall, Ungehorsam, Klemmen oder Wegrennen. Ebenso vielfältig können auch die Ursachen hierfür sein. Betroffen sind Pferde jeden Alters. Ohne Trauma (Sturz,...


Wissenswertes · 23. Juni 2019
Das relativ unbekannte Phänomen der sogenannten Wasservergiftung findet sich in dieser heißen Jahreszeit. Vorsicht sollte besonders bei zu exzessivem Spielen an heißen Sommertagen geboten sein! Vorallem leicht zu animierende und apportierfreudige Hunde neigen dazu, sich zu überanstrengen, viel Wasser zu trinken und z.B. beim Ballspielen im See noch zusätzlich Wasser aufzunehmen. Dies kann zu einer sogenannten hypotonen Hyperhydratation ("Wasservergiftung") führen, die im schlimmsten Fall...
Veranstaltungen · 11. Mai 2019
Am 11. und 12. Mai war es wieder soweit und wir konnten unsere neuen Natur-Echtholz-Kratzbäume präsentieren.

Wissenswertes · 31. März 2019
Das Hunde-Staupevirus ist eine hochansteckende Infektionskrankheit, die Hunde und Hundeartige befällt. Es handelt sich dabei um ein RNA-Virus, das dem Masernvirus bei Menschen ähnelt. Hauskatzen können sich zwar mit dem Virus infizieren, zeigen jedoch keine Symptome. Manchmal wird die (Hunde-)Staupe fälschlicherweise mit der sogenannten Katzenstaupe gleichgesetzt. Diese Erkrankung wird auch als Katzenseuche, Katzenpest oder fachlich als Panleukopenie bezeichnet. Die Katzenstaupe hat jedoch...
Wissenswertes · 10. März 2019
Immer mehr Menschen, aber auch unsere Hunde, Katzen und Pferde, erkranken an Krebs und sterben meist daran. Trotz Therapien wie Chemo, Operationen und Bestrahlung steigt die Anzahl von Krebskranken und Krebstoten trotzdem ständig an. Auch die zur Therapie eingesetzten chemischen Mittel und radioaktiven Bestrahlungen können selbst wieder Auslöser von Krebs sein. Jeder physiologische Prozess und damit jede Zelle braucht Energie. Dies geschieht durch Verstoffwechselung von Zucker. Zentral für...
Wissenswertes · 09. Februar 2019
Es gibt angeborene und erworbene Herzerkrankungen, sowie Herzinsuffizienzen. Angeborene Herzerkrankungen sind manchmal bekannt, erworbene Herzerkrankungen können durch andere Erkrankungen entstehen, die sich auf das Herz auswirken, bleiben aber manchmal lange verborgen. Bei einer Herzinsuffizienz kann das Herz nicht mehr ausreichend Blut in den Kreislauf pumpen, wodurch es im Körper zu einer Unterversorgung mit Blut und Sauerstoff kommt. Gründe können in einer Erkrankung des Herzmuskels...
Wissenswertes · 22. Dezember 2018
Diese Nahrungsmittel sind für Tiere unverträglich: 1) Schokolade ************** Der Klassiker - ob Schokoriegel, Tafel, Adventskalender oder Backkakao. In einem unbeaufsichtigten Moment macht sich das Tier doch drüber her. Je dunkler eine Schokolade ist, desto giftiger ist sie auch. 2) Essensreste *************** Es müssen nicht mal die Reste sein, es kann auch ein wirklich gut gemeintes Stückchen vom Braten gewesen sein, das dem Tier den Magen für etliche Tage verdirbt. Gewürze und Salz...
Wissenswertes · 29. Oktober 2018
Katzen sind, anders als Hunde, reine Fleischfresser, daher sollte ein geeignetes Katzenfutter mindestens 60% Fleischanteil haben. Doch die meisten Katzenfutter, sowohl nass wie auch trocken, enthalten hohe Anteile an Kohlenhydraten und oftmals nur 4% Fleisch. Auf die Verdauung großer Mengen an Stärke ist aber das Verdauungssystem von Katzen von Natur aus nicht eingestellt. Die erbeutete Maus vertilgen sie ganz und damit bekommen sie mit dem Darminhalt auch einen geringen Anteil an...

Wissenswertes · 11. September 2018
Was vielen Besitzern im Herbst auffällt: Ihr Hund riecht unangenehm, vor allem bei feucht-kaltem Wetter oder nach einem Bad. Oft ist nicht nur der Hund betroffen, sondern auch die Wohnung und das Auto. Für unsere Nasen ist der „typische Hundegeruch“ oft unangenehm. Der Ursprung ist nicht das nasse Wetter, sondern liegt am Stoffwechsel. Bereits mit Beginn des Fellwechsels entgiftet der Körper zunehmend. Leber und Niere arbeiten vermehrt, sie sind die Hauptorgane der Entgiftung. Schaffen...

Mehr anzeigen